Tagungshotel Schrammenhoff | Über uns
16636
page-template-default,page,page-id-16636,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.2,vc_responsive
 

Wir treffen uns „im Kuhstall“

Um 1900 errichtet, wurden auf dem Schrammenhoff jahrzehnte lang Felder und Ställe bewirtschaftet. Geändert hat sich seitdem viel – und wenig: Statt Nahrung für den Körper anzubauen, stillen wir nun gewissermaßen den Hunger nach Wissen.

 

Der ehemalige Kuhstall und die alte Scheune bieten heute Raum und Rahmen für kreatives Arbeiten. Viel Tageslicht, ein fühlbar angenehmes Raumklima und die professionelle und großzügige TagungsAusstattung schaffen einen fruchtbaren Boden für kreative Arbeit. Hier entwickeln Führungskräfte Perspektiven und Konzepte für die Zukunft ihres Unternehmens und ihrer Persönlichkeit.

 

Dass der Schrammenhoff ein Bauernhof war, spürt der Gast in jedem Winkel. Beim Hof-Ausbau wurde die natürliche Tradition berücksichtigt und die Atmosphäre erhalten.

In diesem (Frei-)Raum mit natürlichen Materialien wie Holz und Ziegel gedeiht die spontane und fruchtbare Kommunikation. Das Umfeld hilft unseren Gästen, sich vielen Eindrücken und Ideen zu öffnen und das Fenster zu neuen Einsichten aufzustoßen.

 

Bilder und andere Werke von S. Stüttgen (Meisterschüler von Beuys) und „Erfahrungsstationen“, wie die großen Gongs und der „Stein des Anstoßes“, laden zum „Umdenken“ ein. Künstlerische Seminarbausteine, wie ein Mal- oder Trommelworkshop, unterstützen den Ateliercharakter und dienen dazu, die Seminarinhalte vom Kopf in die Hände und in die Füsse zu bringen.

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!